Endurist startet in Riva

03. Mai 2015
Im Rahmen des Ziener BIKE Festivals in Riva del Garda fand dieses Wochenende das zweite Rennen der Specialized-SRAM Enduro Series statt. Über 300 Starter aus 12 Nationen, darunter viele internationale Topfahrer, sowie ein Fahrer des HSB Heidenheim, stellten sich den schnellen, felsigen Stages.

Es ist nicht nur das typische Gardasee-Flair, das den Stopp der Specialized-SRAM Series in Riva Jahr für Jahr zu etwas Besonderem macht, sondern auch das hochkarätige Starterfeld verschafft dem Rennen eine erhöhte Aufmerksamkeit. Zur deutschen Enduro-Elite gesellen sich zahlreiche internationale Fahrer, auf die 35km 1500hm lange extrem anspruchsvolle Strecke.
Den Samstag nutzten die Teilnehmer, um sich mit den vier Stages vertraut zu machen. Nach einem längeren Transfer zu Beginn, erforderten die steinigen und engen Stages durchgehend hohe Konzentration. Vor allem der schmierige Untergrund verlangte in Kombination mit teilweise steilen Felsabfahrten volle Radkontrolle von den Rennteilnehmern und ließ wenig Raum für Fehler. Insbesondere auf der vierten Stage war nicht nur fahrtechnisches Können, sondern auch eine gute Ausdauer gefragt, so dass die Teilnehmer mit 1450 Höhenmetern in den Beinen noch einmal alle Kräfte mobilisieren mussten.
Am Sonntagmorgen ging es für die Ersten bereits ab acht Uhr unter wolkenbedecktem Himmel an den Start. Bei immer noch feuchten Bedingungen galt es, die Stages flüssig und sicher hinter sich zu bringen. Als einziger Starter des HSB ging an diesem Wochenende Patrick Jirjahn an den Start. Jirjahn hatte allerdings mehr Pech als Glück an diesem Wochenende. Er stürzte an drei von vier Stages und fuhr mit leichten schmerzen und einem leicht verbogenen Fahrrad auf den 26ten Gesamtrang.


Homepage Bikepark