Unsere deutschen Vize-Meister

Niklas Multerer und Vanessa Riedmüller

Bei den deutschen Meisterschaften im Damen- und Herrendegen in Leipzig sicherten sich die beiden hsb-Fechtasse Vanessa Riedmüller und Niklas Multerer jeweils den deutschen Vize-Meistertitel in den Einzelwettkämpfen. Die „noch Juniorin" Riedmüller unterlag erst im Finalgefecht der Ex-Heidenheimerin Ricarda Multerer (Leverkusen) mit 4:7 Treffern. Niklas Multerer mußte sich Fabian Herzberg (Leverkusen) mit 6:15 geschlagen geben. Das erfolgreiche Wochenende aus hsb-Sicht rundeten in den beiden Mannschaftswettkämpfen die Damen mit der Silbermedaille, sowie die Herren mit dem Gewinn der Bronzemedaille ab.


Respekt gewinnt!


Respekt gewinnt
Am Samstag, den 20.05.2017 fand das Fußball-Turnier im Rahmen des Respekt-Projekts am Rathausplatz statt. 110 Jugendliche spielten in elf Teams in der aufgebauten Street-Soccer-Anlage am Rathausplatz gegeneinander. Sieger des Turniers waren das Team der HeidTech-Schule, gewonnen haben jedoch alle Teilnehmer des Respekt-Turniers. Die Teams gewannen die Erfahrung zehn Wochen lang auf ein Ziel hinzuarbeiten und sich bei einem großen Abschluss zu messen.
Die Jugendlichen vom Schulverbund im Heckental, der Friedrich-Voith-Schule, Hirscheckschule, Maria-von-Linden-Schule, der Heidtech, dem Fanprojekt des 1. FCH, das Redbox-Team, dasTreff9-Team, eine Mannschaft aus unbegleiteten Flüchtlingen, die Mixed Mountains und eine frei zusammengestelle Mannschaft aus dem Respekt-Projekt zeigten sich von ihrer sportlichen Seite und lieferten ein tolles Turnier ab. Den Fair-Play-Preis erspielte sich das Fanprojekt-Heidenheim durch respektvollen Fußball und Rücksichtnahme auf Mit- und Gegenspieler.
Dieses Respekt-Projekt, der städtischen Jugendarbeit, dass vom P3-Team in Zusammenarbeit mit dem Heidenheimer Sportbund, der Redbox und dem FCH-Fanclub organisiert wurde war ein voller Erfolg. Das Fußball Turnier war bisher das Highlight des Respekt-Projekts und wir hoffen, damit die Jugendlichen für den Sport gewonnen zu haben und ihnen bei der Berufsorientierung durch unsere Kooperationspartner geholfen wird.

 


Starke Saison der Heideköpfe


Die Heidenheimer Heideköpfe waren bis zum 18.05.2017 ungeschlagener Tabellenführer der 1. Baseball-Bundesliga. Am Donnerstag unterlagen sie jedoch, zum ersten Mal in dieser Saison, dem harten Gegner Haar Disciples auswärts. Am Samstag den 20.05.2017 um 18.00 Uhr haben unsere Heideköpfe die Chance zuhause in Heidenheim gegen Haar einen Sieg einzubringen und die Niederlage wieder auszugleichen. Kommen Sie vorbei und erleben ein spannungsreiches Spiel!


Meistergraduierungen im Karate



Die Sektion Karate des hsb hatte am Wochenende gleich fünffachen Grund zu feiern.

Bei der zentralen Dan-Prüfung des Deutschen Karateverbandes (DKV) in Heidenheim haben Michael Böhm, Wolfram Feil, Florin-Julian Mogos und Jutta Willfahrt ihre Prüfungen zum ersten Meistergrad (1. Dan, Meistergrad des Suchenden nach dem Weg) sowie Michael Rau zum dritten Meistergrad (3. Dan, Meistergrad des anerkannten Wegschülers) abgelegt und mit Bravour bestanden.
Das mit dem Karatepionier und Gründer des Heidenheimer Karate Albrecht Pflüger (9. Dan), dem Heidenheimer Dojoleiter Dr. Wolfgang Rau (5. Dan) und Beisitzer Harald Schach (5. Dan) besetzte Prüfergremium war von den gezeigten Leistungen hellauf begeistert.
Bei den Prüfungen waren die sogenannten Kata (stilisierte Übungskämpfe gegen imaginäre Gegner) das zentrale Thema.


FCH-Spieler zu Besuch bei uns


Norman Theuerkauf trainiert mit den Jugendlichen ihre Geschicklichkeit

Im Sparkassen-Sportpark konnten gestern Jugendliche mit FCH-Profis kicken. Norman Theuerkauf, Robert Strauß und Arne Feick trainierten mit mehr als 100 Jugendlichen und standen für Autogramme zur Verfügung. Diese außergewöhnliche Aktion fand im Rahmen des Respekt-Projekts der Abteilung „Kinder in Bewegung" statt. Seit Februar sind die Jugendlichen begeistert dabei, trainieren für das große Abschlußturnier.

Dieses findet am kommenden Samstag, den 20. Mai, auf dem Rathausplatz statt. Zwischen 14.00 und 20.00 Uhr zeigen die elf Mannschaften, was in ihnen steckt. Besucher, die die Mannschaften anfeuern sind natürlich herzlich willkommen.


Merkel lobt Ehrenamtliche


Filmquelle der einzelnen Ausschnitte: Heidenheimer Zeitung


Saisonstart für Hockey-Mädchen B


Auch für die Hockey-Mädchen B, von denen fünf Spielerinnen das erste mal ein Feldspiel bestritten, starteten in die neue Feldsaison.
Die hsb-Mädels verloren zwar die ersten Spiele der Feldsaison gegen Aalen und Böblingen, erzielten aber ein souveränes Unentschieden gegen Vaihingen an der Enz. Wir drücken den Mädchen die Daumen für die weitere Saison.

Für den hsb spielten: Adler Lena, Baumann Laura, Beigelbeck Franka, Hawlitzky Daniela, Heinzmann Norah, Heußler Mia, Hummel Lucy, Kess Lilian, Schneeweiß Anouk, Tilscher Hanna, Maier Ellen, Schönfelder Laura, Wagner Jessica, Wagner Miriam und Wolf Lea

 


Fußballevent am 20. Mai auf dem Rathausplatz!


Hockey-Herren Auswärtssieg


Hockey-Herren auswärts in Lehr/Offenburg

Trotz Unterzahl zum Auswärtssieg
vergangenen Sonntag war die unterbesetzte 1. Herrenmannschaft des hsb bei der Spielgemeinschaft Lahr/ Offenburg im Schwarzwald zu Gast und erkämpfte sich drei Punkte durch einen 2:1 Sieg gegen den Gastgeber.

Es spielten: Norman Peter, Simon Eberhardt, Fabian Schaubitzer, Sebastian Trittner, William Walz, Michel Thomas, Patrick Lange, Patrick Laun, Sven Opitz, Peter Popp


Hockey B-Knaben ohne Torerfolg


Die meistender hsb-Jungs spielten gegen den HTC Stuttgarter Kickers ihr erstes Feldhockey-Spiel überhaupt. Sie wurden von den Stuttgartern sehr in die Defensive gedrückt und konnten einen Rückstand lange vermeiden. Mit ungebrochenem Kampfeswille, jedoch aufgrund der mangelnden Erfahrung endete das Spiel mit einer Niederlage von 7:0 für den hsb. Leider endete das Spiel gegen den HC Ludwigsburg auch mit einer 3:2 Niederlage.
Trotz der beiden Niederlagen können die hsb-Knaben mit ihrem Betreuer Dieter Gnaier insgesamt zufrieden mit der Leistung sein. Für einen Großteil der Mannschaft war dies immerhin die Feldhockey-Premiere; außerdem spielten die Jungs in der eben abgeschlossenen Hallensaison noch in der (jüngeren) Altersklasse Knaben C.


Medaillenjagd in Leverkusen


v.l.n.r.: Lucas Fröschl, Philipp Kondring, Rudger Seidel und Julian Seyd

v.l.n.r.:Hans-Jürgen Hauch, Lea Mayer, Amelie Hanschke, Vanessa Riedmüller, Sophia Weitbrecht und Piotr Sozanski

Bei den deutschen Juniorenmeisterschaften im Damen- und Herrendegen räumten die hsb-FechterInnen ordentlich Medaillen ab.
Die hsb-Damenequipe holte sich den Meistertitel im Mannschaftswettbewerb und das Herrenteam gewann den Bronzeplatz.
Sophia Weitbrecht sicherte sich den deutschen Meistertitel im Einzel bei den Damen mit einem Finalerfolg von 15:13 Treffern gegen Noemi Meszaros (Tauberbischofsheim).
Franziska Mayr gewann die Bronzemedaille.
Mit Vanessa Riedmüller (Rang 5) und Amelie Hanschke (Rang 7) erreichten noch zwei weitere hsb-Juniorinnen das TOP 8-Finale.
Die weiteren Platzierungen der hsb-Fechterinnen: Johanna Tisch (10.), Viktoria Hilbrig (21.), Elin Mayer (32.), Lea Mayer (33.), Lilia Carducci (58.) und Johanna Rieber (90.).

Bei den Herren lief die Einzelkonkurrenz nicht ganz nach den Erwartungen. Bestplatzierter hsb-Junior war Philipp Kondring, der Rang 9 belegte. Julian Seyd belegte Rang 13.
Die weiteren Platzierungen der hsb-Junioren: Rudger Seidel (22.), Etienne Folz (28.), Lucas Fendt (41.), Lucas Fröschl (42.), Jakob Blum (67.) und Christian Mezes (85.).
Den deutschen Meistertitel bei den Herren sicherte sich Marco Brinkmann (Leverkusen), der im Finale Lukas Knechtl (Tauberbischofsheim) mit 15:5 Treffern besiegte.

Jochen Kassel (hsb-Abteilungsleiter): „Drei Medaillen und weitere Top-Platzierungen bei den Damen zu erzielen, das war schon eine herausragende Bilanz unserer Fechterinnen".
„Die Bronzemedaille bei den Jungs in der Mannschaft zeigt auch deren tollen Teamspirit nach den nicht zufriedenstellenden Ergebnissen im Einzelwettbewerb", so Kassel abschließend.

 


Bronzemedaille im Team für hsb


V.l.n.r.: Sophia Weitbrecht, Vanessa Riedmüller, Trainer Piotr Sozanski, Alexandra Ehler und Anna Hornischer

Nach dem großartigen Erfolg von Vanessa Riedmüller mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Einzelwettbewerb Damendegen bei der U23-Europameisterschaft in Minsk (Weißrussland), setzte das deutsche Team mit den vier hsb-Fechterinnen, Anna Hornischer, Alexandra Ehler, Vanessa Riedmüller und Sophia Weitbrecht, noch einen drauf und gewann im Teamwettbewerb ebenfalls die Bronzemedaille.
Die vier hsb-Fechterinnen mobilisierten im kleinen Finale gegen Frankreich noch einmal alle Kräfte und hielten den von Anfang an erarbeiteten Vorsprung und siegten mit einem Endstand von 45:41 Treffern.
Den Europameistertitel sicherte sich Italien, das im Finale gegen Russland mit 45:38 die Oberhand behielt.


FCH schenkt hsb 100 Freikarten!


Respekt-Projekt beim FCH-Spiel

Der Heidenheimer Sportbund ist Kooperationspartner der Stadt Heidenheim beim „Respekt-Projekt", welches vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert wird. Die Teilnehmer des Projektes sind junge Menschen im Alter von 15 bis 25 Jahren mit erheblichen Lebensproblemen. Der 1.FCH unterstützt dieses Projekt. Der Fußball-Club spendete 100 Freikarten für das Spiel am letzten Samstag 22.04.2017 gegen Bielefeld. Die Teilnehmer des Projekts waren begeistert ein Profi-Fußballspiel live zu sehen. Diese Aktion brachte den Jugendlichen neuen Schwung für ihr eigenes Training. Die Jungendlichen trainieren für ein Fußballturnier das am 20. Mai am Rathausplatz stattfinden wird. Die FCH-Spieler haben zugesagt die „Respektler" bei einer ihrer Trainingseinheiten zu besuchen.


1x blind sein


Sabine Güldenberg leitet ein "blindes" Kind durch den Parcours

Bei einem Aktionstag am Mittwoch, den 26.04.17 an der Rauhbuchschule, war ein Hindernisparcours aufgebaut, den die Kinder mit verbundenen Augen und Blindenstock bewältigt haben. Sabine Güldenberg, Mutter an der RBS und Orthoptistin und Augenoptikerin arbeitet in der Nikolauspflege mit sehbehinderten Kindern. Ulrike Zeitler, Leiterin von „Kinder in Bewegung", ein über 20 Jahre altes Projekt des hsb, welches für Außerschulische Betreuung an Heidenheimer Grundschulen verantwortlich ist meint: „ Durch diese Aktion soll die Empathie für Kinder mit Behinderung geweckt werden." Den Kindern soll ein Verständnis für sehbehinderte Menschen beigebracht werden, in dem man selbst in die Rolle eines Blinden schlüpft. Franziska Stöckle (3a): „Der Parcours war cool! Auch wenn ich Angst hatte, da ich überhaupt nichts gesehen habe. Man weiß ja nicht wo man hinläuft." Cosmin Balog baute in den Räumen der Mittagsbetreuung der Rauhbuchschule einen weiteren Fühl- und Geschmacksparcours auf. Der Tag sensibilisierte die Kinder zu diesem Thema, und bot einen guten Einblick in das Leben Sehbehinderter.


Bronzemedaille bei der U23-EM


Vanessa im Erfolgsrausch

Vanessa Riedmüller erkämpfte sich die Bronzemedaille im Einzelwettbewerb Damendegen bei der U23-Europameisterschaft in Minsk, Weißrussland. Sie schlug all ihre Gegnerinnen, bis sie schließlich im Halbfinale der Rumänin AmaliaTataran mit 12:15 Treffern unterlag. Anna Hornischer lieferte ebenfalls eine gute Leistung in diesem Wettbewerb, in dem sie den 13. Rang in der Endplatzierung erreichte. Die HSBlerinnen Sophia Weitbrecht und Alexandra Ehler belegten die Ränge 20 und 28 in der Endplatzierung. Den U23-Europameistertitel sicherte sich Martyna Swatowska aus Polen. HSB-Fechter Philipp Kondrig beendete die U23-EM auf Rang 49. Jakub Jurka (Tschechien) gewann im abschließenden Finale den Europameistertitel.


Super gemacht!


Lea Mayer

Lea Mayer erzielte am 01.04.2017 den 7. Platz im Einzelwettbewerb bei der U17 Kadetten-WM in Plovdiv, Bulgarien.


Neuer Starpitcher


Der 25-jährige Deutsch-Amerikaner Clayton Freimuth

Mit Linkshänder Clayton Freimuth verstärken wir in unser Baseballmannschaf die Pitcherriege.
In seinem ersten Spiel für Heidenheim überhaupt gelang ihm ein Einstand nach Maß: Er schickte neun der zehn gegen ihn antretenden Schlagleute mit einem Strike-Out auf die Mannschaftsbank zurück.
Heute Abend kannst du ihn in Aktion erleben und zwar zum Saisonauftakt gegen München-Haar Disciples um 18 Uhr, bei uns in Heidenheim im Heerackerweg 23.


HSB-Stand auf Kontakta 2017


Bürgermeister Domberg (3. v.li) zu Besuch auf unserem Stand. Dr. Volker Wiedenmann (1. Vorsitzender des hsb 1846 e. V., 1. v. li.), Anja Schadhauser (2. v. li.) und Josef Schmid (JWS GmbH) mit den Kleinsten von der Rhythmischen Sportgymnastik.

Besuchen Sie uns in Halle W! Wir präsentieren uns erstmalig auf der beliebten Verbrauchermesse Kontakta. Vom 22. bis 26. März 2017 geben wir in der Halle des Sports mit einem abwechslungsreichen Programm Einblicke in unser sportliches Geschehen.

Unser Großverein bietet ein breites Angebot von Ball- über Rad- und Kampfsportarten bis hin zum Schwimmsport. Dabei gibt es spezielle Angebote für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren und Reha-Patienten. Ein eigenes Vereinsstudio, das fitplus-Sportstudio, rundet das breitgefächerte Angebot ab.

Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich vor Ort überzeugen. Wir haben dank unserem breiten und reichen Angebot bestimmt auch für Sie etwas dabei.


Fechterinnen nominiert


Gleich vier  unserer Degenfechterinnen haben die Nominierung für die anstehenden Kadetten- und Junioreneuropameisterschaften in Plovdiv (Bulgarien) geschafft: Viktoria Hilbrig, Lea Mayer, Vanessa Riedmüller und Sophia Weitbrecht. Sie werden für uns an den Start gehen. Ab dem 2. März bis zum 9. März 2017 heißt es dann Daumen drücken!

Hockey-Jugend erfolgreich


Am 12. Februar 2017 ging es für die männliche Hockey-Jugend zur Sache! In der Spielgemeinschaft Heidenheimer SB und SSV Ulm ging es darum, in Stuttgart bei der Baden-Württembergischen Pokalendrunde den Titel zu holen.
Nach spannenden Spielen standen die zwei Teams für das Finale fest: unsere Hockey-Jugend traf auf den SV Böblingen. Da bis zum Spielende nur ein Unentschieden erreicht werden konnte ging es ins Penaltyschießen. Dort schossen Joel Gruber, Carl-Johann Pälzmann und Leonhard Gallmeier die Mannschaft zum Pokalsieg. Selbstverständlich wurde dieser anschließend groß gefeiert.


Heidenheimer Fechtertage 2017


Vom 26. bis 29. Januar 2017 versammelte sich wieder die absolute Weltklasse im Fechtsport (Herrendegen) zu den Heidenheimer Fechtertagen. Diese im Fechtsport einmalige Veranstaltung fand auch in diesem Jahr wieder im Congress Centrum Heidenheim statt.

Wir danken den vielen Besuchern für ihr Kommen und für die damit geleistete Unterstützung der Fechter!


Gewinner des 64. Heidenheimer Pokals (WC Einzel) PARK Kyoungdoo (Korea). Im Finale besiegte er den Franzosen Yannick Borel mit 15:13 Treffern und holte erstmals seit dem Jahr 2000 den Titel nach Korea.

Die Top 4 des Heidenheimer Pokals 2017 bei der Siegerehrung: v. l.n.r.. Yannick Borel (FRA), Park Kyoungdoo (KOR) und die beiden drittplatzierten Koki Kano (JPN) und der erst 17-jährige Ungar Mate Tamas Koch.

Gewinner der 7. Auflage des Voith-Cups (Nationen Weltcup): Team Italien

Die hsb-Equipe in der Besetzung Rudger Seidel, Philipp Kondring, Stephan Rein und Niklas Multerer (v.l.n.r.) zeigte bei der 57. Auflage um den Coupe d`Europe (Europapokal der Landesmeister) eine sehr gute Leistung und belegte Rang sieben in der Endplatzierung. Der Sieg ging an Aeronautica Militare Roma (Italien), die sich im Finale mit 44:42 gegen Hapoel Kfar-Saba (Israel) durchsetzten.

HURRA - bald ist es wieder soweit!


Sambo erhält Bürgerpreis


Für ihr ehrenamtliches Engagement wurden am vergangenen Sonntag Eduard und Juri Marker von der Stadt Heidenheim mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet. Die beiden Brüder leisten in ihrer Sambo-Kampfsportabteilung im Rahmen von start e. V. aktive Integrationsarbeit für jugendliche Migranten.


Oberbürgermeister Bernhard Ilg (rechts) zeichnete Eduard (Mitte) und Juri Marker (links) mit der Ehrenamtsurkunde aus.

Zauberhafte Wintergala

Am Sonntag, den 4. Dezember, bescherte uns die Rhythmische Sportgymnastik einen wunderschönen Winterabend. Eine zauberhafte Darbietung gab in stimmungsvollem Ambiente der anderen die Hand. Aber, ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Sehen Sie selbst ...


Vielen Dank für den wunderschönen Abend!


Ein Kreisel, der bewegen soll

Das Team von Kinder in Bewegung bittet um Ihre Spende


Turnerinnen erreichen Relegation zur Bundesliga


Trotz einer durchwachsenen Vorstellung vor heimischem Publikum in der Karl-Rau-Halle erreichen die Zweitliga-Turnerinnen des Heidenheimer Sportbunds die Relegation zur Bundesliga.

Doppelsieg bei Fechtern


Viktoria Hilbrig mit Paukenschlag beim Kneipp-Cup


Viktoria Hilbrig erkämpft sich den 2. Platz beim Kneipp-Cup

HSB-Kadettin Viktoria Hilbrig sorgte mit Platz zwei bei der 29. Auflage des internationalen Damendegen Kadetten-Turniers um den Kneipp-Cup für einen Paukenschlag. Erst im Finale unterlag Hilbrig der Aizanat Murtazaeva mit 8:15 Treffern und katapultierte sich mit diesem Ergebnis auf Rang drei in der deutschen A-Jugendrangliste.


Niklas Multerer auf Silber-Platz beim Allstar-Cup in Reutlingen


Niklas Multerer gewinnt 2. Platz in Reutlingen

Mit Platz zwei beim „Allstar-Cup" in Reutlingen erfocht sich HSB-Degenass Niklas Multerer einen Podiumsplatz und gleichzeitig die Führung in der der deutschen Rangliste. Erst im Finale gegen den Österreicher Josef Marhringer unterlag Multerer knapp mit 14:15 Treffern.


Lassen Sie sich verzaubern!


Winterzauber by Anja Schadhauser

Anschauen lohnt sich, und ein Besuch auch!!!

Kinder in Bewegung

Kinder in Bewegung

Die Erkenntnis, dass nicht alle Kinder, die Bewegung brauchen den Weg in den Sportverein finden, führte vor genau 20 Jahren zur Gründung des Projektes "Kinder in Bewegung" beim Heidenheimer Sportbund. » mehr ...

FSJ beim hsb

FSJ beim hsb
FSJ beim hsb

Der Heidenheimer Sportbund ist "anerkannte Einsatzstelle Freiwilligendienste im Sport" und bietet somit jungen Menschen die Möglichkeit einen größeren Einblick in die verschiedenen Sportbereiche zu bekommen und neue Erfahrungen zu sammeln. » mehr ...

Unsere Sponsoren