Reha-Sport Orthopädie

>> Tele-/Online-Rehasport bei fitplus

 

Liebe Reha-SportlerInnen,

aufgrund der Auswirkungen der Coronakrise hat der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung, in Abstimmung mit den Verbänden der gesetzlichen Krankenversicherungen auf Bundesebene am 03.04.2020 die Durchführung des ärztlich verordneten Rehabilitationssports als sogenannten Tele-/Online-Rehasport zur Abrechnung gegenüber den gesetzlichen Krankenversicherungen zugelassen.

Wie schon beim Lockdown im Frühjahr bieten wir Ihnen ab Dienstag, 10.11.2020, 19 Uhr, einen Kurs mit unserer Reha-Trainerin Karin Misselwitz online an.

Hierzu werden Sie von Ihren Reha-Trainern telefonisch informiert.

Alle erforderlichen Unterlagen entnehmen Sie bitte den folgenden Links:

- Einwilligungserklärung zur Durchführung von Tele-Online-Rehabilitationssport (Stand: 04.05.2020)

- jitsi Kurzanleitung

 


>> Reha-Sport online:

 

Diese Videos sind schon online:

- Reha Gymnastik - Mobilisation des Schultergürtels

- Reha Gymnastik - Mobilisation des unteren Rückens und der Hüfte

- Reha Gymnastik - Stabilisationsübungen

- Reha Gymnastik - Übungen zur Stabilisation des ganzen Körpers

- Reha Gymnastik - Dehnübungen

Unser Kanal heißt: hsb fitplus Sportstudio

Also... zu Hause bleiben, reinklicken und lostrainieren....

Ach ja, falls Sie sich nicht sicher sind, welche Übungen für Sie geeignet sind, scheuen Sie sich nicht, bei uns nachzufragen.
Wir stehen Ihnen gerne mit fachmännischem Rat und Tat zur Seite.

Bitte bleiben Sie alle gesund und fit.

Ihr fitplus Team


Was ist Rehabilitationssport (Rehasport)?

Die Betonung beim Rehabilitationssport liegt auf dem Wort Sport. Dieses Bewegungstraining wird vom Arzt mit dem Ziel verordnet, die medizinische Behandlung mit Hilfe von körperlicher Bewegung zu fördern und zu ergänzen.

Ziele und Zielgruppen

Das Ziel des Rehabilitationssports ist, Menschen zu helfen, die bereits eine Erkrankung haben, behandelt oder sogar operiert wurden. Das Angebot richtet sich insbesondere an Personen mit Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat. Auch für Menschen mit chronischen Beschwerden, ist der Rehabilitationssport ein adäquates Mittel zur Schmerzlinderung und Steigerung des Wohlbefindens.

Ebenso ist der Rehabilitationssport „Hilfe zur Selbsthilfe". Er soll die Verantwortung des Menschen für seine Gesundheit stärken und ihn zu einem langfristigen und eigenverantwortlichen Bewegungstraining auf eigene Kosten motivieren.

Rehabilitationssport in der Praxis

Für die Teilnahme am Rehabilitationssport benötigt der Patient eine Verordnung (Formular 56) seines Arztes. In der Regel umfasst eine Verordnung 50 Übungseinheiten, die in maximal 18 Monaten zu absolvieren sind.

Es werden Übungen zur Verbesserung von Koordination, Kraft und Beweglichkeit durchgeführt.

Trainingsziele sind z. B.:

  • Förderung von koordinativen Fähigkeiten
  • Kräftigung der Rumpfmuskulatur
  • Verbesserung der Dehnfähigkeit
  • Lösung von muskulären Verspannungen

Gruppentraining

Rehabilitationssport wird als Gruppentraining angeboten. Sie trainieren in einer Gruppe und sind dadurch stärker zu motivieren als beim Training allein zuhause.

Gut zu wissen:

  • unsere Rehasportangebote werden von einem/r lizenzierten Übungsleiter/in angeleitet
  • unsere anerkannten und zertifizierten (DBS geprüften) Rehasportangebote sind vom WBRS ausgezeichnet
  • auch nach dem Reha-Sport, bzw. ohne VO, können unsere Reha-Sportstunden weiter besucht werden, wenn eine hsb- oder Studiomitgliedschaft abgeschlossen wird
  • unseren Reha-Sportlern erleichtern wir den Einstieg in das selbstverantwortliche Sporttreiben nach der VO durch eine vergünstigte 10er-Karte fürs Gerätetraining im fitplus Sportstudio (49,90 statt 69,90 €)

 


fitplus stellt sich vor:

Zm Film geht´s hier!

fitplus ist in die GYMWELT des STB integriert
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
Cookies zulassen