Mini-Marathon am 16.02.

94 junge Fechter beim Mini Marathon um den BW-Bank Cup und Hellenstein Cup eingeschrieben.
Zum 38. Mal wird am Samstag in Heidenheim der Mini Marathon um den BW-Bank Cup und zum 4. Mal wird es als Schüler Ranglisten Turnier der Württembergischen Fechterbundes ausgetragen. In drei Jahrgängen 2007, 2008 und 2009 werden die Kinder sich um vordere Platzierungen duellieren. „Als besonderes Highlight werden alle Finalgefechte auf der Finalhochbahn ausgetragen. Dann bekommen schon die kleinsten ein Gefühl dafür, wie sich die Herrendegenfechter bei Heidenheimer Pokal im Finale fühlen." so Abteilungsleiter Jan-Peter Schenkengel.
„ Durch solche Nachwuchsturniere werden die Fechterinnen und Fechter bereits in jungen Jahren mit Anforderungen konfrontiert, die alsbald in einen ihrer viel stärkerem Umfang auf diese Talente zukommen werden. Daher sind wir stolz als Namensgeber mit am Start zu sein und den Fechtsport in Heidenheim nachhaltig zu unterstützen" so Filialdirektor der BW Bank Heidenheim.
19 Fechter vom HSB werden beim Mini-Marathon auf Medaillenjagd gehen. Vor allem im Herrendegen belegen die Heidenheimer die vorderen Plätze der Rangliste und wollen diese auch weiterhin verteidigen: Eilert und Rainald Kummer, sowie Julian Saur sind die Favoriten im Jahrgang 2009, Marius Kasdorff, Noah Kress und Istvan Schuller im Jahrgang 2008 und Johannes Köpf, Paul Reich und Cornelius Köpf im Jahrgang 2007. Im Damendegen sind es im Jahrgang 2009 Anna Sünderhauf, Maria Herz und Sophia mit den besten Chancen auf einen Turniersieg, Katie Busch im Jahrgang 2008 und das ewige Duell zwischen Lisa-Marie Nüsseler und Annalena Wohlstein im Jahrgang 2007.
Gleichzeitig wird auch zum vierten Mal der Hellenstein Cup der B-Jugend stattfinden. Dort werden insgesamt 11 Heidenheimer Fechter den HSB vertreten: im Damendegen Franziska Eichhorn, Leonie Schmid und Mariella Tomic und im Herrendegen WFB-Ranglisten Zweiter Matthew Bülau, Erik Busch, Tim Jurtschak, Anton Krause, Hoarnt Kummer, Pierre-Maxime Loss und Joannes Schenkengel und Lennart Wulf.


Lis Rottler-Fautsch erreicht den 60. Platz unter 282 Konkurrenten beim Weltcup in Barcelona.

Anna Jonas, Anna Hornischer, Sohpia Weitbrecht und Vanessa Riedmüller scheitern im 128er Tableau.

Turnierbericht unter Ergebnisse


Lis Fautsch im Gefecht gegen Katarina Lehis aus Estland

Franzsika Mayr und Florian Maunz krönen sich zum deutschen Hochschulmeister

 

Turnierbericht hier


Franziska Mayr gewinnt 15:14 im Finale der deutschen Hochschulmeisterschaften

Weltcup in Vancouver


Platz 7 für das Herrendegenteam 


Brandaktuelle Informationen & Bilder erhalten Sie auch unter:
www.facebook.com/FechtzentrumHeidenheim


Unsere Sponsoren