Nachwuchsliga erster Staffeltag in Backnang

Ein kleines Team ganz groß

Mit nur vier Turnerinnen ging der hsb in der Nachwuchsliga, der Turnerinnen der Altersklasse9-11 Jahre, an den Start. Es dürfen fünf Mädchen pro Gerät starten, die drei besten Wertungen fließen ins Mannschaftsergebnis ein. Da Julie Schlickenrieder an dem Tag mit großer Übelkeit zu kämpfen hatte und deshalb nicht voll zum Einsatz kommen konnte und Lea Eng noch nicht die nötigen Elemente am Stufenbarren beherrscht, hieß es für die Mannschaft Kampfgeist zu zeigen und sich unter den sechs Mannschaften nicht unterkriegen zu lassen. Und genau das zeigen die Mädchen.Am Startgerät, dem Balken gab es noch kleine Unsicherheiten. So musste Nele Kräft beim Salto rückwärts einen Sturz in Kauf nehmen, stand aber souverän die akrobatische Verbindung aus Bogengang und direktem Absprung zum Menicellie, zudem zeigte sie ihre geforderten gymnastischen Sprünge nahezu in Perfektion. Sie erturnte sich mit 10,95 Pkt die höchste Wertung für das Team. Nathalie Pohl und Julie Schlickenrieder holten jeweils 10,25 und 8,2 Pkt.Als zweites Gerät folgte der Boden. Hier glänzten die jungen Hsblerinnen. Mit 34,1 Pkt holten sie hier das höchste Mannschaftsergebnis. Allen voran Nathlie Pohl. Sie zeigte in der ersten Akrobatikbahn als eine der wenigen Turnerinnen in dieser Altersklasse schon einen Schraubensalto rückwärts. Sie erhielt 12,1 Punkte. Nele Kräft ebenfalls mit einer schönen, sehr elegant vorgetragenen Kür erhielt 11,2 Pkt. Ihr Debüt, mit gerade mal neun Jahren, hatte Lea Eng in der Nachwuchsliga. Mit ihrer großen Ausstrahlung, bezauberte sie die Kampfrichter und das Publikum und erhielt 10,8 Pkt.Der anschließende Sprung lief gut. Alle drei zeigten einen Überschlag über den Sprungtisch. Nathalie Pohl erhielt 11,35 Pkt, Nele Kräft 11,1 und Lea Eng 10,2 Pkt.Auch am Sprung gingen mit 32,65 Pkt die meisten Mannschaftspunkte an den hsb Am abschließenden Barrenturnen holte wieder Nele Kräft mit 9,55 Pkt die höchste Wertung. Julie Schlickenrieder turnte ebenfalls eine gute Übung und erhielt 8,9 Pkt. Leider musste Nathalie Pohl einen Sturz in Kauf nehmen. Gleich beim Angang kippte sie im Handstand über, zeigte aber dennoch eine sehr saubere Übung und erhielt dafür 8,2 Pkt.Am Ende mussten sich die Mädchen nur dem Team des TV Nellingen geschlagen geben. Ohne Streichwertung an den Geräten erturnten sie sich 122,8 Pkt. Der TV Nellingen siegte amersten Staffeltag mit 125,8 Pkt. Platz drei ging an den TSV Berkheim mit 118,35 Pkt.Noch einen zweiten Platz holte sich Nele Kräft. Mit einer Gesamtpunktzahl von 42,80 Pkt wurde sie zweitbeste Einzelturnerin. Mit 47, 25 Pkt erturnte sich Marlene Gotthardt aus dem Kunstturnforum das höchste Einzelergebnis. Sie startete für den TV Nellingen. Nathalie Pohl wurde drittbeste Einzelturnerin mit 41,95 Pkt.Für das Team wird es noch einen Staffeltag geben. Danach gehen aus den beiden Nachwuchsligastaffeln Süd und Nord die jeweils zwei besten Teams im Endkampf an die Geräte.


16.11.2019

Bilder und Bericht vom letzten Bundesligawettkampf in Potsdam sind online.

02.11.2019

Bilder und Bericht vom 3. Bundesligawettkampf online.

27.10.2019

Bilder und Bericht vom 2ten Nachwuchsligawettkampf online.

Unsere Sponsoren